Angebote zu "Resozialisierung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Kampfkunst in der Resozialisierung
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kampfkunst in der Resozialisierung ab 6.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Asiatische Kampfkünste als begleitende Interven...
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 2, Karl-Franzens-Universität Graz, Veranstaltung: Sportwissenschaften/Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser vorliegenden Arbeit besteht darin einen Überblick über die Alternativen Möglichkeiten aufzuzeigen die sich mit Hilfe asiatischer Kampfkünste auf die Resozialisierung von kriminellen Jugendlichen ergeben. Zu Beginn der Arbeit werden die Begriffe, Jugendkriminalität und Resozialisierung veranschaulicht, wobei sich hier die Thematik auf die sozialen Ursachen beschränken bzw. eingegangen wird. Weiters werden unterschiedlichen Ansätze zu 'Kriminalitätstheorien' behandelt, welche für die Wirkung; 'Sport als erzieherische Massnahme' hilfreich sein können. Weiters werden die philosophischen Hintergründe der asiatischen Kampfkunst sowie die wichtigsten Elemente des Karatedô erläutert. Im nächsten Abschnitt wird das Themenfeld 'asiatische Kampfkunst' charakterisiert, wobei hier auf die einzelnen Aspekte eingegangen wird die in Bezug auf die Resozialisierung stehen. Diese beinhalten; Gewalt zu reduzieren, negative Aggression zu kontrollieren, sowie eine individuelle Persönlichkeit zu entwickeln welche eine Balance hinsichtlich der Gerechtigkeit zwischen Bedürfnissen und Anspruch stellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kampfkunst in der Resozialisierung
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 14 Punkte, Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung; ehem. VFH Wiesbaden (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Strafe dient dazu, dem Täter eine Chance zu geben über die Tat nachzudenken und Reue zu zeigen. Weiterhin soll er auf ein Leben in der gesetzestreuen Gemeinschaft vorbereitet werden. Dies sind die Ziele der Resozialisierung, die in der Regel nach einer Straftat beim Täter durchgeführt werden. Dafür gibt es viele Wege. Aber ist der Weg, einen Täter das tun zu lassen, was ihn in den Vollzug gebracht hat, ein richtiger? Kann man jemanden resozialisieren, der einen anderen schwer körperlich misshandelt hat, indem man ihn trainiert, wie er es perfekt ausführt. Ist Kampfkunst in der Resozialisierung überhaupt sinnvoll? Lässt man denn einen Mörder zur Resozialisierung weitere Menschen töten? Das alles sind Fragen mit denen sich in dieser Arbeit auseinandergesetzt wird. Doch ganz gleich was sie hervorbringt, zum Thema Resozialisierung wird es immer verschiedene Meinungen geben. Dennoch ist es eine interessante Frage, ob Kampfkunst in der Resozialisierung erfolgsversprechend ist. Es gilt zu klären, wo es eingesetzt wird und in welche Zielgruppe es passt. Was ist eigentlich Kampfkunst und wo ist der Unterschied zum Kampfsport? Wie hoch ist der körperliche Anteil und wie hoch der mentale? Gibt es auch Straftäter bei denen diese Art der Resozialisierung nicht funktioniert? Wenn man diese Aspekte näher betrachtet, kommt man bei einer zu Beginn paradox klingenden Frage, so langsam ins Grübeln. Ist Kampfkunst in der Resozialisierung wirklich sinnvoll?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Asiatische Kampfkünste als begleitende Interven...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 2, Karl-Franzens-Universität Graz, Veranstaltung: Sportwissenschaften/Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser vorliegenden Arbeit besteht darin einen Überblick über die Alternativen Möglichkeiten aufzuzeigen die sich mit Hilfe asiatischer Kampfkünste auf die Resozialisierung von kriminellen Jugendlichen ergeben. Zu Beginn der Arbeit werden die Begriffe, Jugendkriminalität und Resozialisierung veranschaulicht, wobei sich hier die Thematik auf die sozialen Ursachen beschränken bzw. eingegangen wird. Weiters werden unterschiedlichen Ansätze zu 'Kriminalitätstheorien' behandelt, welche für die Wirkung; 'Sport als erzieherische Maßnahme' hilfreich sein können. Weiters werden die philosophischen Hintergründe der asiatischen Kampfkunst sowie die wichtigsten Elemente des Karatedô erläutert. Im nächsten Abschnitt wird das Themenfeld 'asiatische Kampfkunst' charakterisiert, wobei hier auf die einzelnen Aspekte eingegangen wird die in Bezug auf die Resozialisierung stehen. Diese beinhalten; Gewalt zu reduzieren, negative Aggression zu kontrollieren, sowie eine individuelle Persönlichkeit zu entwickeln welche eine Balance hinsichtlich der Gerechtigkeit zwischen Bedürfnissen und Anspruch stellen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Kampfkunst in der Resozialisierung
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 14 Punkte, Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung; ehem. VFH Wiesbaden (-), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Strafe dient dazu, dem Täter eine Chance zu geben über die Tat nachzudenken und Reue zu zeigen. Weiterhin soll er auf ein Leben in der gesetzestreuen Gemeinschaft vorbereitet werden. Dies sind die Ziele der Resozialisierung, die in der Regel nach einer Straftat beim Täter durchgeführt werden. Dafür gibt es viele Wege. Aber ist der Weg, einen Täter das tun zu lassen, was ihn in den Vollzug gebracht hat, ein richtiger? Kann man jemanden resozialisieren, der einen anderen schwer körperlich misshandelt hat, indem man ihn trainiert, wie er es perfekt ausführt. Ist Kampfkunst in der Resozialisierung überhaupt sinnvoll? Lässt man denn einen Mörder zur Resozialisierung weitere Menschen töten? Das alles sind Fragen mit denen sich in dieser Arbeit auseinandergesetzt wird. Doch ganz gleich was sie hervorbringt, zum Thema Resozialisierung wird es immer verschiedene Meinungen geben. Dennoch ist es eine interessante Frage, ob Kampfkunst in der Resozialisierung erfolgsversprechend ist. Es gilt zu klären, wo es eingesetzt wird und in welche Zielgruppe es passt. Was ist eigentlich Kampfkunst und wo ist der Unterschied zum Kampfsport? Wie hoch ist der körperliche Anteil und wie hoch der mentale? Gibt es auch Straftäter bei denen diese Art der Resozialisierung nicht funktioniert? Wenn man diese Aspekte näher betrachtet, kommt man bei einer zu Beginn paradox klingenden Frage, so langsam ins Grübeln. Ist Kampfkunst in der Resozialisierung wirklich sinnvoll?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot